Bioteiche und zierteiche aus SICOFOL® teichfolie

WIE ERRICHTET MAN EINEN BIOTEICH?

- Der optimalste Platz ist ein geschützter Flecken weit von Bäumen. Die Form sollte einfach sein, möglichst rechteckig, denn dann ist er am leichtesten zu errichten.

- Das perfekte Profil: wir sollten bemüht sein den Rand des Teiches seicht zu halten und Pflanzbänke für Pflanzen, die verschieden Tiefen bevorzugen, auszubauen. Die Mitte unseres Teiches sollte 80-150 cm tief sein, denn sowohl Fische, als auch die Wurzeln der Seerosen können unter der Frostgrenze sicher überwintern. Hierher kann auch die Pumpe angebracht werden, falls wir Wasser entfernen wollen.

- Vorsicht bei der SICOFOL®® PVC-Folie! Keine heißen, oder scharfen Gegenstände draufstellen! Wenn das ausgehobene Loch steinig ist, sollte eine Schutzschicht unter die Folie gelegt werden. Bei größeren Teichen, etwa bei 100 m2, ist es besser die SICOFOL®? Folie an Ort und Stelle zu verschweißen. Am heißen, sonnigen Tag nimmt die ausgerollte Folie blitzschnell die Form des Beckens an.

- Ausbau: als nächsten Schritt sollte in die Löcher für die Pflanzen 25 cm Torferde kommen, dann Zeolit. Füllen sie das Becken auf, wodurch die Folie die Form des Teiches endgültig aufnehmen wird. Aufgrund ihrer schwarzen Farbe erscheinen die Teiche optisch tiefer, wodurch die lichtempfindlichen Algen es schwieriger haben sich hier anzusiedeln.

- Ausbau des Ufers: Legen Sie die SICOFOL®® Teichfolie ins Becken. Den Rand sollten Sie mit Grasziegeln, flachen Steinen, Beton oder kleineren Steinen zudecken. Dies sieht optisch prima aus und verhindert die Schlammbildung.

- Das erste Auffüllen: Bei Zierteichen braucht die Fauna Schlamm am Teichboden zum überleben. Hier überwintern die Frösche und die Pflanzen schlagen hier ihre Wurzeln. Bevor Sie den Teich mit Wasser auffüllen, sollten Sie das Becken mit 8 cm Zeolit, oder Kieseln, Sand oder Schotter bedecken. Bei Badeteichen sollte in den Schwimmteil nichts angesiedelt werden, denn so sind sie leichter zu reinigen.